DGTelemed Landesverbände

Organisation


Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) wird in den Bundesländern gemäß § 2 (2) ihrer Satzung durch Landesverbände vertreten. Landesverbände sind rechtlich unselbständige organisatorische Untergliederungen der DGTelemed, die durch Beschluss des Vorstandes der DGTelemed begründet, verändert und aufgelöst werden können. Der Geschäftsführende Vorstand hat ein Vorschlagsrecht.

Ein Landesverband ist Ansprechpartner für die jeweilige Landesregierung und andere Institutionen und bietet Entscheidungsträgern aus Politik, Wissenschaft und Unternehmen die Expertise der DGTelemed auf dem Gebiet der Telemedizin an. Die Mitglieder der Landesverbände rekrutieren sich aus den Mitgliedern der DGTelemed der jeweiligen Bundesländer.

Der Wirkungskreis der DGTelemed umfasst das Bundesgebiet. Ihr werden alle Mitglieder und rechtlich unselbständigen Untergliederungen (Landesverbände) organisatorisch und rechtlich zugeordnet.

 

Sprecher der Landesverbände


DGTelemed Landesverbände
Wolfgang Loos
Berlin
w.loos@dgtelemed.de
Günter van Aalst
Düsseldorf
Guenter.van.Aalst@tk.de

Rainer Beckers
Bochum
r.beckers@ztg-nrw.de
Sebastian Dresbach
Bad Kissingen
dresbach@ztm-badkissingen.de

Angebot


Die DGTelemed und ihre Landesverbände bieten vielfältige Möglichkeiten der Mitwirkung und Interessevertretung. Folgende Angebote – die ständig erweitert werden – können genutzt werden:

Dialog und Kontakte

Die Landesverbände der DGTelemed sind Plattform für den Erfahrungsaustausch von Experten und organisieren diesen. Sie wirken darauf hin, erfolgreiche telemedizinische Projekte in die „Regelversorgung“ zu überführen. Sie wirken weiterhin darauf hin, dass die durch telemedizinische Projekte erreichte Qualität Standard wird.

Expertenpool

Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin ist „Fachgesellschaft“ für Telemedizin, die Experten der Telemedizin organisiert und zusammenführt. Sie stellt deren Expertise auf Anfrage Mitgliedern zur Verfügung, die für telemedizinische Projekte und deren Umsetzung auf diese Expertise angewiesen sind.

Wissenstransfer

Die DGTelemed vermittelt ihren Mitgliedern aktuelle Informationen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesundheitswesen des In- und Auslands. Die DGTelemed trägt durch Wissens- und Erfahrungstransfer dazu bei, dass sich ihre Mitglieder frühzeitig im Gesundheitsmarkt orientieren und positionieren können. Alle Mitglieder erhalten ein Jahresabonnement der Zeitschrift E-HEALTH-COM, der Preis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Öffentlichkeitsarbeit

Die DGTelemed informiert über zentrale Themen der nationalen und internationalen Entwicklung der Telemedizin und führt Veranstaltungen zum Thema durch. Die DGTelemed engagiert sich darüber hinaus in der Öffentlichkeit für nachhaltige Anwendung telemedizinischer Lösungen im Gesundheitssektor.