Partner

 
American Telemedicine Association

American Telemedicine Association (ATA)


Telemedizin ändert die Welt und ATA repräsentiert die Welt der Telemedizin. Die „American Telemedicine Association” ist die führende international Heimstatt und der Fürsprecher für die Benutzung Distanz überbrückender fortgeschrittener medizinischer Technologien. ATA und ihre diversen Mitgliedschaften arbeiten für die vollständige Integration der Telemedizin in das transformierte Gesundheitssystem, um Qualität, Verteilungsgerechtigkeit und Erschwinglichkeit von Gesundheitsfürsorge auf der ganzen Welt zu verbessern.
Gegründet in 1993 als non-Profit Organisation und angesiedelt in Washington, DC, hält die Gesellschaft ihre Mitgliedschaft offen für Einzelpersonen, Gesundheitseinrichtungen, Unternehmen und andere Organisationen mit Interesse an der Förderung und Entwicklung von Telemedizin überall auf der Welt. ATA wird durch einen Vorstand geleitet, der von den Mitgliedern gewählt wird.

www.americantelemed.org   

 
ANTEL

Association Nationale de Télémédicine (ANTEL)


Die “Association Nationale de Télémédicine“ (ANTEL) - im Jahr 2006 gegründet – ist Frankreichs wissenschaftliche Fachgesellschaft der Telemedizin, der heute 300 Mitglieder angehören – die Mehrzahl Fachkräfte des Gesundheitswesens, die Telemedizin anwenden oder an dieser neuen Organisationsform für die Gesundheitsversorgung interessiert sind.
Hauptaufgabe von ANTEL ist die klinische Forschung auf dem Gebiet der Telemedizin, insbesondere die Evaluation von medizinischen Diensten für Patienten, die von den neuen Organisationsformen der medizinischen Versorgung profitieren, die durch IT strukturiert werden. ANTEL wünscht, mit der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin - DGTelemed - eine enge Zusammenarbeit aufzubauen, um gemeinsame Studien klinischer Forschung in der Telemedizin auf europäischer Ebene durchzuführen. Die Zusammenarbeit zwischen ANTEL und DGTelemed wird u. a. verwirklicht durch gemeinsame Veranstaltungen zu wichtigen Themen der Telemedizin.

 

www.antel.fr   

 
RAT

Russische Gesellschaft für Telemedizin (RAT)


RAT – Russische Gesellschaft für Telemedizin – ist die russische Organisation, die wichtige Akteure und Gesundheitsfachkräfte organisiert, die sich für die Anwendung der Telemedizin einsetzen. Russische Gesellschaft für Telemedizin (RAT) wurde 2000 gegründet. Sie setzt sich für die Durchführungen von medizinischen Video-Konsultationen ein. Eine wichtige Rolle spielt auch die Fortbildung von medizinischen Fachkräften, um mit Telemedizin Mehrwert bei der Patientenversorgung in allen Regionen des Landes zu schaffen. Dafür wurde die Schule „Moderne Aspekte der Telemedizin“ ins Leben gerufen, die seit mehreren Jahren erfolgreich arbeitet. RAT und DGTelemed haben entschieden, eine langfristige und enge wissenschaftliche Zusammenarbeit und einen stetigen Informationsaustausch auf dem Gebiet der Telemedizin zu etablieren. Seit 2014 ist RAT Kooperationspartner der DGTelemed.

 

www.rutelemed.ru   

Bayerische TelemedAllianz (BTA)

Bayerische TelemedAllianz (BTA)


Die Bayerische TelemedAllianz (BTA), gegründet im Juli 2012 in Ingolstadt, fungiert als landesweiter Ansprechpartner für alle Aktivitäten im Bereich Telemedizin, eHealth und Gesundheitstelematik und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert. Als neutrale Kompetenzplattform initiiert, koordiniert und vernetzt die BTA telemedizinische Initiativen und Projekte in Bayern. Sie versteht sich als interdisziplinär vernetzte Schnittstelle in der Medizintelematik mit dem Ziel, Lösungsangebote, konkrete Erkenntnisse und Handreichungen für die Praxis der Patientenversorgung in Klinik und Praxis zu liefern.

www.telemedallianz.de   

 
Zentrum für Telematik und Telemedizin

Zentrum für Telematik und Telemedizin


Die ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH ist das neutrale Kompetenzzentrum für Gesundheitstelematik. Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin und das Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH - ZTG, haben eine engere Zusammenarbeit beschlossen. Beide Partner sind überzeugt, dass die Telemedizin für die Modernisierung und zukünftige Leistungsfähigkeit des Gesundheitswesens eine bedeutende Ressource darstellt. Die Motivation beider Partner besteht deshalb darin, die rationale Bewertung und Nutzung der Telemedizin auf breiter Ebene voranzubringen. Ein wichtiger Schwerpunkt der Zusammenarbeit soll darin bestehen, das vom ZTG entwickelte Internetportal www.telemedizin24.de als eine innovative Plattformstrategie für Telemedizin zu unterstützen.

www.ztg-nrw.de   

 
ZTM

Zentrum für Telemedizin e. V. Bad Kissingen


Unter den Gesichtspunkten der prognostizierten demographischen Entwicklung der Region Main Rhön und im Hinblick auf die Anforderungen der Patientenversorgung im ländlichen Raum befasst sich der Landkreis Bad Kissingen intensiv mit der strukturellen Entwicklung auf dem Gebiet der Medizin.
Unter Einbeziehung von Experten aus dem medizinischen und wissenschaftlichen Bereich wird die Entwicklung einer telemedizinischen Versorgungsstruktur als zukunftsgerichtet erachtet. Der Freistaat Bayern hat die Unterstützung dieser Entwicklung mit einem Beschluss des Kabinetts bekräftigt und wird den Aufbau des Telemedizinzentrums in den Folgejahren entsprechend fördern. Nunmehr wurde zum Voranbringen dieser Strukturen der Verein Zentrum für Telemedizin e. V. mit Sitz in Bad Kissingen gegründet. Ziel ist die Verbesserung der Patientenversorgung mit Hilfe telemedizinischer Ansätze. Vertreter der Ärzteschaft und zahlreiche namhafte Einrichtungen der medizinischen Akut- und Rehabilitationsversorgung sowie Unternehmen der Medizintechnik sind bereits aktive Mitglieder des Vereins. Demographische Entwicklung und medizinischer Fortschritt verlangen nach telemedizinischen Lösungen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei volkswirtschaftlich tragbaren Kosten. Der Verein Zentrum für Telemedizin e.V. soll breit gefächert über Telemedizin, insbesondere in ländlichen Regionen informieren und die Verbreitung von Entwicklungen unterstützen. Hierzu werden regionale, überregionale und internationale Partnerschaften aufgebaut, um Entwicklungen voran zu bringen und schnell in die Anwendung zu führen.

www.ztm-badkissingen.de   

 
gematik

gematik GmbH


Der gesetzliche Auftrag der gematik GmbH gemäß §291a SGB V ist die Einführung, der Betrieb und die Weiterentwicklung der Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen, der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) sowie zugehöriger Fachanwendungen für die Datenkommunikation zwischen Heilberuflern, Kostenträgern und Versicherten. Die gematik entwickelt die übergreifenden IT-Standards für die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte sowie für den Aufbau und Betrieb einer bundesweiten, interoperablen und sektorübergreifenden Informations-, Kommunikations- und Sicherheitsinfrastruktur (Telematikinfrastruktur). Sie trägt dabei die Gesamtbetriebsverantwortung und ist für den künftigen Wirkbetrieb zudem Testzentrum und Zulassungsstelle für alle industriellen Produkte der Telematikinfrastruktur. Gesellschafter der gematik sind die Spitzenorganisationen des deutschen Gesundheitswesens, also der GKV-Spitzenverband, die Kassenärztliche Bundesvereinigung, die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, die Bundesärztekammer, die Bundeszahnärztekammer, die Deutsche Krankenhausgesellschaft sowie der Deutsche Apothekerverband.

www.gematik.de   

 
palliaHOMEmed e.V.

palliaHOMEmed e.V.


Zu Hause bleiben bis zuletzt! Dieses Ziel hat sich palliaHOMEmed gesetzt und möchte dem Wunsch der überwiegenden Zahl von Patienten, zu Hause im Kreise der Angehörigen in Würde zu versterben und zuletzt von ihrem vertrauten Hausarzt mitbehandelt zu werden, mit Hilfe der Telemedizin nachkommen. Die Installation einer möglichst einfachen, zuverlässigen und benutzerfreundlichen telemedizinischen Technik mit Bild- und Tonübertragung beim Patienten zuhause sowie an einer Klinik (Palliativeinheit bzw. SAPV-Team) und an einem  überregionalen Kompetenzzentrum soll dazu verhelfen.

www.palliahomemed.de   

 
fbmt

Fachverband Biomedizinische Technik e.V.


Der fbmt vereint Ingenieure, Techniker der Medizin- und Krankenhaustechnik, Ärzte, sowie andere an der Medizin- und Krankenhaustechnik Interessierte. Die Mitglieder arbeiten u.a. in Krankenhäusern, in der medizintechnischen Industrie, in Planungsbüros, Serviceunternehmen und Hochschulen in den deutschsprachigen Ländern Europas. Die Fachtagung des fbmt, der Wümek hat sich als Fachkongress in 12 Jahren etabliert. Die DGTelemed ist Kooperationspartner auf Wümek und gestaltet den Fachprogrammteil Telemedizin mit.

www.fbmt.eu       wuemek.org