News

News 2015


News-Archiv
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006

Bayerische Ehrenamtskarte überreicht

13.11.2015. Im Rahmen eines Festaktes wurde mehr als 100 ehrenamtlich engagierte Bürger des Landkreises Ebersberg mit der blauen Bayerischen Ehrenamtskarte ausgezeichnet. Die Festrede hielt die ehemalige Sozialministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin, Frau Christa Stewens. Zugleich erhielt auch Sie aus den Händen des Landrates, Herrn Robert Niedergesäß, die erste goldene Ehrenamtskarte. Die DGTelemed freut sich, dass auch der Sprecher des Landesverbandes Bayern, Herr Willi Daniels...
weiterlesen »


Mitgliederversammlung ernennt weiteres Ehrenmitglied

November 2015. Die Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin hat Anfang November in Berlin ein weiteres Ehrenmitglied ernannt: Marina Shulman. Frau Shulman ist 42 Jahre alt und in Lugansk/Ukraine gebohren. Seit 1995 lebt Sie mit Ihrer Familie in Deutschland. Sie absolvierte ein Studium als Mediengestalterin und ist in dieser Qualifikation seit 2007 im Unternehmen MCALL GmbH Marketing & Vertrieb beschäftigt...
weiterlesen »


Nationaler Fachkongress Telemedizin mit großer Resonanz

November 2015. Der 6. Nationale Fachkongress Telemedizin fand am 05 und 06. November in Berlin statt. Mehr als 290 Teilnehmer aus dem In- und Ausland, 17 Aussteller - erstmals war auch ein Unternehmen aus Frankreich dabei – und zahlreiche Sponsoren diskutierten an beiden Kongresstagen aktuelle und spannende Themen rund um Telemedizin. So war z. B. ein wichtiger Schwerpunkt der Diskussion der konsequente Ausbau und die Vernetzung der vorhandenen Kompetenzen, wodurch gerade über weite Distanzen hinweg neue Wege in Diagnostik und Therapie entwickelt und umgesetzt werden können. Um im ambulanten wie stationären Bereich zukunftsfähig zu bleiben, müssen die Strukturen des Gesundheitswesens in Deutschland besser aufeinander abgestimmt sein, so die einhellige Meinung von Teilnehmern und Referenten...
weiterlesen »


Viele Fragen zum Innovationsfonds

November 2015. Großes Interesse fand auf dem 6. Nationalen Fachkongress auch der geplante Innovationsfonds der Bundesregierung. Die viel diskutierte Frage war, ob der Innovationsfonds die Versorgung in Deutschland wirklich maßgeblich voranbringen kann. Der Innovationsfonds stellt in den Jahren 2016 bis 2019 jährlich 300 Millionen Euro für innovative Versorgungsprojekte zur Verfügung, die zusätzlich zu den Kosten der medizinischen Versorgung bezahlt werden sollen...
weiterlesen »


Der Telemedizinpreis 2015 geht nach NRW

November 2015. Traditionell fand am Abend des ersten Kongresstages die Ehrung der Preisträger um den Telemedizinpreis 2015 im Rahmen des 6. Nationalen Fachkongresses Telemedizin im Berliner Ellington Hotel statt. Der Telemedizinpreis der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin geht in diesem Jahr nach NRW: als Sieger wurde das holistische Telenotarztsystem der Universitätsklinik RWTH Aachen von der Jury ausgewählt...
weiterlesen »


Nationaler Fachkongress Telemedizin präsentiert Grundsätze für die Evaluation von Telemedizin

November 2015.  In Deutschland existiert bereits eine Vielzahl an telemedizinisch unterstützten Versorgungsansätzen. Diese werden jedoch mehrheitlich im Rahmen von Modellprojekten betrieben. Nur eine Minderheit schafft es in die Regel- bzw. in die flächendeckende Versorgung. Methodisch solide und vollständig publizierte Evaluationen können helfen, die Wirksamkeit und Kosteneffektivität von Telemedizin-Anwendungen für Entscheidungsträger  transparent zu machen und dazu beitragen, effektive Ansätze rascher in die Regelversorgung zu überführen. Im Rahmen des Projekts „CCS Telehealth Ostsachsen“...
weiterlesen »


Prof. Dr. Norbert Hosten mit Pomerania Nostra-Preis 2015 ausgezeichnet

Oktober 2015.  Für sein langjähriges Engagement in der Telemedizin wurde Prof. Dr. Norbert Hosten in Stettin mit dem Pomerania Nostra-Preis ausgezeichnet. Prof. Hosten gründete und führt bis heute das Projekt „Telemedizin in der Euroregion POMERANIA – Netzwerk“ durch...
weiterlesen »


BITKOM-Studie: Telemedizin wird in zehn Jahren selbstverständlich sein

Oktober 2015. Telemedizin wird künftig ein wichtiger Baustein in der Gesundheitsversorgung sein. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie, die der Digitalverband Bitkom anlässlich der hub conference am 10. Dezember in Berlin in Auftrag gegeben hat. Hierfür wurden 100 Experten aus dem Gesundheitswesen (Geschäftsführer und Vorstände von Pharmaunternehmen) gefragt, welche Bedeutung verschiedene telemedizinische Szenarien in zehn Jahren haben werden......
weiterlesen »


Neuer Sprecher im Landesverband NRW berufen

Oktober, 2015. Der Vorstand der DGTelemed hat Günter van Aalst als neuen Sprecher des Landesverband NRW berufen. Herr van Aalst ist seit August 2015 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin und engagiert sich ab sofort im Landesverband NRW. Beruflich ist Herr van Aalst seit 1991 als Leiter der Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) in Nordrhein-Westfalen tätig und ist verantwortlich für die Belange von rund 2,3 Mio. Versicherten sowie einem Leistungsausgabenvolumen für medizinische Versorgung in Höhe von über 4,5 Mrd...
weiterlesen »


3. Bad Kissinger Telemedizinkongress

- 5. Telemedizin-Fachtagung Bayern -
September, 2015. Auch in diesem Jahr hat ZTM - Zentrum für Telemedizin und der Landesverband Bayern der DGTelemed zum fachlichen Austausch nach Bad Kissingen einladen. Unter anderem legten sie einige Zeit nach der ersten Veröffentlichung eines Gesetzentwurfs ein Augenmerk auf die Inhalte des neuen „E-Health-Gesetzes“. Der Gesetzentwurf verfolgt richtiger Weise das Ziel, die Telematikinfrastruktur mit ihren Sicherheitsmerkmalen als die zentrale Infrastruktur für eine sichere Kommunikation im Gesundheitswesen zu etablieren und sie für weitere Anwendungen im Gesundheitswesen und für weitere Leistungserbringer zu öffnen...
weiterlesen »


Erfolgreicher Workshop in Straßburg

Juli, 2015. Der diesjährige Deutsch-Französische Workshop, der am 18.06.2015 in Straßburg stattfand, war wieder ein voller Erfolg. Von französischer Seite haben ca. 60 Personen teilgenommen – von deutscher Seite waren neben der DGTelemed u. a. das Bundesgesundheitsministerium und die AOK Nordost vertreten...
weiterlesen »


Telemedizin in der Region Ostwestfalen-Lippe

Juni, 2015 Am 10. Juni fand im Herz- und Diabeteszentrum NRW das Symposium "Telemedizin in der Region Ostwestfalen-Lippe" statt.
Zum Symposium hatte das Konsortium des Forschungsprojektes Westfälischer / Ostwestfälischer Telemedizinverbund eingeladen. Ziel war es, die im Projekt erarbeiteten Lösungen zur einrichtungsübergreifenden gemeinsamen telemedizinischen Versorgung von Patienten vorzustellen und Chancen und Herausforderungen für die Telemedizin in der Region OWL mit den Teilnehmern zu diskutieren. Unter der Konsortialführung des Instituts für angewandte Telemedizin (IFAT) haben die Projektpartner  - Mühlenkreiskliniken, Klinikum Herford, Fachhochschule Dortmund und die Firmen Healthcare IT Solutions und com2health und weitere niedergelassene Praxen - hierfür ein ansprechendes Fachprogramm mit interessanten Vorträgen vorbereitet...
weiterlesen »


Das Pilotprojekt Afghan German Telemedicine

April, 2015. Telemedizin ermöglicht eine medizinische Versorgung und überwindet geografische, ethnische, religiöse und gesellschaftliche Hindernisse. In Echtzeit und trotz großer Entfernung kann weltweit durch Videoübertragung effiziente Hilfe für die Behandlung von Patienten geleistet werden. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Pilotprojektes wurde im November 2012 das Telemedizin-Projekt zunächst in den Provinzhauptstädten mit einer medizinischen Hochschule gestartet...
weiterlesen »


Pionier der Telekardiologie

März, 2015.  In der Nacht vom 1. zum 2.3.2015 ist PD Dr. Heinrich Körtke (65) plötzlich und unerwartet verstorben. Er war ein Vorreiter der deutschen Telemedizin und als solcher auch für E-HEALTH-COM ein gefragter Autor und Gespächspartner. Dr. Körtke hat das Institut für angewandte Telemedizin (IFAT) sowie im letzten Jahr das Westdeutsche Zentrum für angewandte Telemedizin (WZAT) aufgebaut und geleitet...
weiterlesen »


Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin zum Referentenentwurf eines e-Health Gesetzes

Februar, 2015.  Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin begrüßt den Entwurf eines e-Health Gesetzes, mahnt jedoch an, dass die Chance für einen Durchbruch von Telemedizin darin nicht genutzt wurde und übergibt dem BMG eine ausführliche Stellungnahme...
weiterlesen »


Deutsche Schlaganfall-Hilfe verlieh den Motivationspreis

Februar, 2015. Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe verlieh im Ottobock Science Center in Berlin ihren Motivationspreis. Sie zeichnete Menschen aus, die sich vorbildlich im Kampf gegen den Schlaganfall engagieren. Schlaganfall-Betroffene, Selbsthilfegruppen, Ärzte und Kliniken aus ganz Deutschland konnten ihre persönlichen Schlaganfall-Helden für den Preis nominieren. Menschen, die für sich oder andere ein ganz besonderes Engagement im Kampf gegen den Schlaganfall und seine schweren Folgen gezeigt haben. Eine achtköpfige Jury suchte aus den vielen Vorschlägen jene Geschichten aus, die sie am meisten beeindruckten. Unter den Preisträger war auch Willi Daniels aus Steinhöring (Bayern), Sprecher des Landesverbandes Bayern der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin...
weiterlesen »


Erfolgreicher Fachkongress in Berlin

Januar, 2015.  Der 5. Nationale Fachkongress Telemedizin ist am 07.11.2014 er-folgreich beendet worden. Trotz widriger Umstände infolge des deutschlandweiten Streiks der Lokführer kamen 270 Teilnehmer nach Berlin. Zentrales Thema war die Frage, wie mit Hilfe telemedizinischer Anwendungen und modernen Technologien drohende Niveauunterschiede in der medizinischen Versorgung der Patienten vor allem in ländlichen Regionen verhindert werden können. „Telemedizin – Insellösungen als Strategie?“ – lautete daher auch das Motto der diesjährigen 2-tägigen Kongressveranstaltung im Berliner Ellington Hotel...
weiterlesen »