News 2008

Informationsveranstaltung zum Masterplan "Gesundheitsregion Berlin - Brandburg"

27.04.2008, Potsdam

Eine erste Informationsveranstaltung des Landesverbandes Berlin-Brandenburg in der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin fand am 27. Februar 2008 in den Räumen der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) in Potsdam statt. Der Landesverband mit seinem Sprecher Detlef Lischka hatte eingeladen, um Mitglieder der DGTelemed, Interessenten und Akteure der Telemedizin über den am 27.10.2007 von beiden Ländern beschlossenen Masterplan zu informieren. Die von den Landesregierungen eingesetzten Handlungsfeldbeauftragten für Medizintechnik und Telemedizin Dr. Helmut Kunze (Berlin) sowie Dr. Andreas Pachten und Prof. Arnim Nethe (beide Brandenburg) informierten über Ziele und Inhalte sowie in den Handlungsfeldern festgeschriebene Maßnahmen für die nächsten Jahre. Detlef Lischka erläuterte Maßnahmen, in denen die DGTelemed in die Umsetzung z. T. federführend verantwortlich einbezogen ist. Fazit der ersten Veranstaltung: mit dem Masterplan sind zunächst Voraussetzungen geschaffen, in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg wichtige Ziele zur Verbesserung der Patientenversorgung vor allem im Flächenland Brandenburg zu erreichen. Nötig sind aber auch entsprechende Rahmenbedingungen, die z. B. im Bereich der Verbundförderung von Telemedizinprojekten in beiden Ländern noch nicht vorhanden sind. Die DGTelemed und ihr Landesverband werden sich im Rahmen der übertragenen Verantwortung für die Umsetzung der Maßnahmen und Zielsetzungen in Kooperation mit allen beteiligten Akteuren engagieren.

Download: Auszüge aus dem Masterplan (Adobe Acrobat PDF-Dokument)

Informationsveranstaltung   Informationsveranstaltung, Vortrag
Die erste Informationsveranstaltung des Landesverbandes war gut besucht, es entstand eine lebhafte Diskussion Rahmenbedingungen für Telemedizin in der Region   Dr. Helmut Kunze, Leiter TSB medici, Berlin bei seinem Vortrag über Aufgaben und Ziele des Masterplanes