News 2008

Telemedizinpreis geht nach Mecklenburg-Vorpommern

10.11.2008, Berlin

Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e.V. (DGTelemed) hat zum zweiten Mal den mit 5.000 € dotierten Innovationspreis Telemedizin ausgeschrieben. Um die Intention des Preise – Erfindergeist schafft Fortschritt – noch stärker zu betonen, trägt der Preis seit diesem Jahre zusätzlich den Namen von Dr. med. h. c. Karl Storz (1911 – 1996), ein Erfinder und Pionier im Bereich der Endoskopie.
Die vom Vorstand der DGTelemed berufene Jury zur Auswahl und Bestimmung der Preisträger hatte interessante Projektarbeiten zu bewerten. So konnten die Jurymitglieder konstatieren, dass alle eingereichten Arbeiten dem Anspruch an Innovation grundsätzlich gerecht werden, jedoch im Detail unterschiedliche Schwerpunkte aufweisen. Nach Zugrundelegung aller Auswahlkriterien wurde einstimmig beschlossen, den Karl Storz Innovationspreis Telemedizin des Jahres 2008 und ein Preisgeld in Höhe von 4.000 € an das Diabetes-Gesundheitsnetzwerk mit telemedizinischer Informations- und Kommunikationsplattform (TeleDIAB®) zu vergeben. Mit dem auf Initiative des Instituts für Diabetes »Karl Katsch« in Karlsburg/Mecklenburg-Vorpommern durch die Projektgemeinschaft TeleDIAB® konzipierten und in die Betreuungspraxis eingeführten innovativen Diabetes-Gesundheits-Netzwerk mit telemedizinischer Informations- und Kommunikationsplattform sowie wissensbasierter Entscheidungsunterstützung wird eine Kompensationsalternative erstmalig in Deutschland außerordentlich erfolgreich praktiziert. Die ersten Ergebnisse aus der Routineanwendung bestätigen in beeindruckender Weise das überaus hohe Potenzial dieses telemedizinisch gestützten Betreuungsnetzwerkes zur effizienten und nachhaltigen Verbesserung der Diabetikerversorgung in Deutschland bei gleichzeitig sinkenden Betreuungskosten.