News 2010

Programm zur conhIT 2010 veröffentlicht

23.02.2010, Berlin

Vom 20. bis 22. April 2010 dreht sich auf dem Messegelände Berlin alles um das Thema IT im Gesundheitswesen. Auf der europaweit größten und umfassendsten themenspezifischen Veranstaltung „conhIT - Der Branchentreff für Healthcare IT“ treffen sich Akteure der Branche, um sich über die aktuellen Entwicklungen der Industrie zu informieren, Kontakte zu knüpfen und sich auf hohem Niveau weiterzubilden. Mit namhaften Experten aus dem In- und Ausland ist der conhIT-Kongress mit täglich vier Sessions wieder hochkarätig besetzt. 2010 werden vor allem die Chancen thematisiert, die sich im Wettbewerb durch innovative IT-Lösungen in der Gesundheitswirtschaft ergeben. Die DGTelemed ist erstmals auch im Programmbeirat der conhIT vertreten, im Kongressprogramm ist als ein zentrales Thema auch Telemedizin platziert. Die Session 10 „Telemedizinische Versorgungsmodelle in der Fläche“ beschäftigt sich mit aktuellen telemedizinischen Versorgungsmodellen, die beispielgebend für eine telemedizinisch unterstützte Patientenversorgung in ländlichen bzw. strukturschwachen Regionen sind. Am Beispiel von Schlaganfallnetzwerken im Freistaat Sachsen wird aufgezeigt, dass Telemedizin für eine Flächen- und Regelversorgung bei entsprechenden Rahmenbedingungen möglich ist. Am Beispiel Mecklenburg-Vorpommern werden integrierte Versorgungskonzepte präsentiert und dabei Probleme, Lösungen und Potenziale für eine flächendeckende Versorgung deutlich gemacht. Behandelt werden zudem europäische Initiativen aus Regionen und Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Als Beispiel wird eine integrierte telemedizinische Versorgung in Norwegen präsentiert. In einer abschließenden Diskussion zum Thema der Session werden nötige Rahmenbedingungen für telemedizinische Versorgungsmodelle in der Fläche mit MdA Dr. Rolf Koschorrek (CDU), Mitglied des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages, diskutiert.
Weitere Informationen: www.messe-berlin.de/conhit 2010