News

News 2010


News-Archiv
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006

Telemedizin für chronisch Kranke in Brandenburg

28.12.2010, Potsdam. Die Ministerin für Umweltschutz, Gesundheit und Verbraucherschutz der Landesregierung Brandenburg, Anita Tack (Linke) sieht die Zukunft der medizinischen Versorgung bei Telemedizin. Die Ministerin setzt bei der Sicherung der medizinischen Versorgung im Land auch auf die Telemedizin. „Vor allem die hausärztliche Betreuung von Patienten in ländlichen Regionen kann dadurch profitieren“, sagte die Ministerin der Nachrichtenagentur dpa in Potsdam...
weiterlesen »


Wettbewerb IuK & Gender Med.NRW gestartet, DGTelemed in Jury vertreten

28.12.2010, Düsseldorf, Berlin. Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 27. Dezember 2010 den Wettbewerb „IuK & Gender Med.NRW” gestartet. Mit dem neuen Wettbewerb soll die Verbesserung der medizinischen Versorgung sowie die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in der Gesundheitswirtschaft gestärkt und somit bestehende Arbeitsplätze gesichert sowie neue zukunftssichere Arbeitsplätze geschaffen werden...
weiterlesen »


Telemedizin - Zukunft für die Palliativversorgung

01.12.2010, Ebersberg. Der Ebersberger Bundestagsabgeordnete Ewald Schurer (SPD) traf am 1. Dezember mit Vertretern des Pilotprojekts zur Telemedizin „palliaHOMEmed“ Staatssekretär Stefan Kapferer im Bundesgesundheitsministerium zu einem Fachgespräch über die Zukunft der Palliativversorgung. Der Vorstandsvorsitzende des Projekts, Willi Daniels, stellte anhand einer Präsentation den Einsatz der Telemedizin in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) vor und wurde dabei fachlich vom Ärztlichen Direktor der Ebersberger Kreisklinik, Dr. Hans Leonhard Schneider unterstützt...
weiterlesen »


Bundesministerium bringt "eHealth-Initiative" auf den Weg

19.11.2010, Berlin. Die eHealth-Initiative, die Mitte 2010 vom Bundesministerium für Gesundheit gegründet wurde, hat sich jetzt auf ein Maßnahmenpaket verständigt. Ziel der Maßnahmen sei es, die Anwendungen der Telemedizin künftig besser in der Fläche zu realisieren, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. Mit der Umsetzung der Maßnahmen wollen die Träger der Initiative Anfang 2011 beginnen. Das Maßnahmepaket umfasst zum einen den Aufbau von Informations- und Serviceangeboten, mit denen der jeweilige Informations- und Regelungsbedarf von Kooperations-, Vertragspartnern und Unternehmen gedeckt werden kann...
weiterlesen »


Programm "Deutschland Digital 2015" soll Telemedizin stärken

12.11.2010, Berlin. Die Strategie für die digitale Zukunft Deutschlands ist beschlossen und vom Bundeskabinett verabschiedet. Im Programm „Deutschland Digital 2015“ wurden jetzt die Schwerpunkte der Informations- und Kommunikationstechnologien, kurz IKT, festgelegt. Auch das Gesundheitswesen ist dort im überschaubaren Rahmen erwähnt...
weiterlesen »


Ergebnisse der Studie „Partnership for the Heart“

11/2010, Chicago, Düsseldorf, Berlin. Im November 2010 wurden die Ergebnisse der wissenschaftlichen Studie „Partnership for the Heart“ auf dem diesjährigen Kongress der American Heart Association (AHA)in Chicago/USA, auf der Medica in Düsseldorf und in Berlin vorgestellt. An der von der Berliner Charité koordinierten Studie nahmen 710 Patienten teil, die entweder telemedizinisch oder konventionell versorgt wurden. Die Studie zeigt, dass Telemedizin dem einzelnen Patienten mehr Sicherheit beim Leben mit einer schweren chronischen Erkrankung in der häuslichen Umgebung bietet und bei bestimmten Patientengruppen klar überlegen ist...
weiterlesen »


Schlaganfall-Telekonsil ab Januar 2011 als Regelversorgung

09.11.2010, Köln. Im neuen Operationen- und Prozeduren-Schlüssel (OPS) des DIMDI gibt es ab Januar 2011 eine Abrechnungskennziffer für Schlaganfall-Telekonsile. Damit endet ein jahrelanges Übergangsstadium, bei dem die Schlaganfallnetze in Deutschland ihre Finanzierung mit separaten Vereinbarungen mit Krankenkassen gesichert haben. Die Einordnung des Schlaganfall-Telekonsils erfolgt in die Komplexkennziffer 8-98b. Die Anforderungen an Kliniken, die diese Kennziffer geltend machen wollen, sind relativ hoch. Sie orientieren sich an den Qualitätskriterien, die die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft für Tele-Schlaganfallnetze formuliert hat...
weiterlesen »


1. Nationaler Fachkongress Telemedizin in Berlin - ein voller Erfolg

08.11.2010, Berlin. Der 1. Nationale Fachkongress Telemedizin ist am 05.11.2010 erfolgreich zu Ende gegangen. Mehr als 300 Teilnehmer aus 15 Bundesländern sowie Österreich, Schweiz, Italien, Schweden und Luxemburg haben an drei Kongresstagen aktuelle Probleme und Themen der Telemedizin und e-Health mit insgesamt 53 Referenten diskutiert. Die Veranstalter BVMI, TMF und DGG sowie DGTelemed waren insgesamt mit der Resonanz und dem Verlauf zufrieden. Teilnehmer, Aussteller und Sponsoren bewerteten die Zusammenführung der Veranstaltungen als notwendigen und richtigen Schritt...
weiterlesen »


DGTelemed jetzt mit Landesverband in Bayern

30.09.2010, Ebersberg. Seit sieben Jahren läuft in der Kreisklinik im Bereich der Schlaganfallbehandlung das Projekt „Telemedizin“. Nun wurde in Ebersberg eine professionelle Interessensvertretung der Telemedizin für ganz Bayern gegründet. Ihr Sprecher ist Willi Daniels.
In den vergangenen Wochen ist Willi Daniels aus Steinhöring viel herum gekommen. Bundestag, Kanzleramt, Politikerfrühstück in Ebersberg...
weiterlesen »


Landesverband Bayern gegründet

29.09.2010, Ebersberg/Berlin. Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin hat im September 2010 in Ebersberg/Bayern ihren Landesverband Bayern gründen. Der Landesverband Bayern ist nach Berlin-Brandenburg und NRW die drittstärkste Gruppe in der DGTelemed. Mitglieder des neu gegründeten Landesverbandes, Vertreter der Kreisklinik Ebersberg - die gleichfalls Mitglied der DGTelemed ist - Pressevertreter und Gäste trafen sich am 29.09.2010 zur Gründung Ihres Landesverbandes...
weiterlesen »


Ärzteschaft begrüßt Möglichkeiten der Telemedizin

26.08.2010, Berlin. Die Bundesärztekammer stellte in einer gut besuchten Pressekonferenz in Berlin eine Studie zur Akzeptanz von Telematik und Telemedizin in der Ärzteschaft vor. Danach gehen 87 Prozent der Ärzte davon aus, dass die Telemedizin weiter an Bedeutung gewinnen wird. 73 Prozent der Ärzteschaft sind von den Vorteilen moderner Kommunikation in der Medizin überzeugt. „Der Erfolg der Telemedizin kann nicht mehr in Frage gestellt werden“...
weiterlesen »


Vorstand begrüßt weitere Kliniken als Anwender von Telemedizin

28.07.2010, Berlin. Eines der größten Krankenhausunternehmen des Bundeslandes Brandenburg engagiert sich jetzt auch in der DGTelemed. Die GLG mbH - Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH mit Sitz in Eberswalde wurde Ende 2005 gegründet. Der Konzern beschäftigt zurzeit insgesamt ca. 1.900 Mitarbeiter und betreibt 11 Einrichtungen der Gesundheitsversorgung an 6 Standorten in Eberswalde, Prenzlau, Uckermark, Bad Freienwalde, Angermünde und Wolletzsee. Die GLG gehört zu den ersten Krankenhausunternehmen, die telemedizinische Projekte umsetzen und betreiben...
weiterlesen »


Weitere Unternehmen unterstützen die DGTelemed

26.07.2010, Berlin. Der Vorstand der DGTelemed konnte im 1. Halbjahr weitere Unternehmen und Kliniken im Kreis der Mitglieder begrüßen. Aus Rheine, NRW, stammt das Unternehmen auric Hörsysteme GmbH & Co. KG. Auric verbindet Wissenschaft und Handwerk durch die Bündelung medizinischer, audiologischer und technischer Kompetenz...
weiterlesen »


Kooperation

05.07.2010, Berlin, Wetzlar. Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) und der Fachverband Biomedizinische Technik (fbmt) werden künftig auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung enger zusammenarbeiten. Dies wurde auf dem diesjährigen Würzburger Medizintechnik - Kongress vereinbart...
weiterlesen »


Symposium „Telemedizin in Mitteldeutschland“

24.06.2010, Leipzig. Die Krankenhausgesellschaft Sachsen (KGS), die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) und die Deutsch-Polnische Gesundheitsakademie (DPGA) veranstalteten am 24.06.2010 in Leipzig ein gemeinsames Symposium zum Thema „Telemedizin in Mitteldeutschland“. Mit der ersten Veranstaltung dieser Art in der Region konnte aufgezeigt werden, dass in den Bundesländern Mitteldeutschlands Telemedizin bereits angekommen ist und von den Landesregierungen und der Europäischen Kommission unterstützt und gefördert wird...
weiterlesen »


Kickoff-Meeting in Greifswald

14.06.2010, Greifswald. Am 14.06.2010 fand im Universitätshauptgebäude der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald das mit 80 Teilnehmern gut besuchte Kickoff-Meeting „Telemedizinische Versorgung von Schlaganfallpatienten“ statt. Die Arbeitsgruppe „Telestroke“ ist ein Teilprojekt des Projektes Telemedizin und beschäftigt sich in der aktuellen Förderperiode mit der Teleneurologie. Teilnehmer der Veranstaltung waren  neurologische Chefärzte aus Vorpommern, Brandenburg und der polnischen Wojewodschaft Westpommern...
weiterlesen »


Fachbeirat MedicaMedia tagt in Berlin

05.06.2010, Berlin. Die Vorbereitungen zur MedicaMedia 2010 sind in vollem Gange. Mit der Planung und Durchführung des Themenparks wurde das Unternehmen Science Service-Dr. Hempel GmbH von der Messe Düsseldorf beauftragt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Diskussion und Präsentation von Entwicklungen, Forschungsprojekten, Dienstleistungen und Produkten aus den Gebieten Telemedizin, Medizinischer Informatik und weiteren Anwendungsmöglichkeiten der Informations- und Kommunikationstechnologie in der Medizin...
weiterlesen »


Neue Mitglieder

28.05.2010, Berlin. Auch im Jahr 2010 ist ein guter Mitgliederzuwachs zu verzeichnen. Der Vorstand begrüßte zu Jahresbeginn als neue Mitglieder sehr herzlich die Fakultät Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld, Frau Prof. Dr. Hornberg, Bielefeld, den Verein Gesundheitsregion Nord, Prof. Dr. Trill, Flensburg, Herrn Thomas Staniewski, Business Manager Siemens AG, Herrn Dr. Christian Rybak, Rechtsanwalt, München und Dr. Jörg Weidenhammer, Asklepios Business School, Hamburg. Auch in den folgenden Monaten des Jahres 2010 setzte sich der Mitgliederzuwachs fort...
weiterlesen »


113. Deutsche Ärztetag unterstützt Entwicklung der Telemedizin

14.05.2010, Dresden. Zunehmend wichtiger in der medizinischen Versorgung werden telemedizinische Anwendungen, stellte der Ärztetag, der vom 11. - 14.05.2010 in Dresden stattfand fest. Dr. Bartmann, Vorsitzender der Ärztekammer Schleswig-Holstein und Vorsitzender des Ausschusses für Telematik in der BÄK gab in seinem Bericht einen Überblick über die Ergebnisse eines E-Health-Reports, den die Bundesärztekammer als Folge eines Ärztetagsbeschlusses aus dem Jahr 2008 in Ulm gemeinsam mit dem Institut für Demoskopie Allensbach durchgeführt hat. Ein Ergebnis der Befragung war laut Bartmann, dass Telemedizin sich auf die Arzt-Patienten-Beziehung auswirken wird. Dr. Bartmann betonte auch, dass die Ärzteschaft gefordert ist, gute Rahmenbedingungen für gute Telemedizin in Deutschland zu definieren...
weiterlesen »


Telemedizin: DAK bietet ihren Kunden Telemonitoring an

29.04.2010 Die DAK stellt ihren Versicherten mit Herzschrittmacher jetzt einen elektronischen Begleiter zur Seite. Ohne Zusatzkosten bekommen die Kunden ein handyähnliches Gerät, das permanent im Kontakt mit dem Herzschrittmacher ist und selbstständig den Arzt informiert. „Der behandelnde Mediziner erhält automatisch lückenlose, tagesaktuelle Daten zum Therapieverlauf und zu auftretenden gesundheitlichen Risiken. Über eine gesicherte Internetplattform behält er seine Patienten im Blick...
weiterlesen »


DGTelemed vergibt Karl Storz Telemedizinpreis 2010

22.04.2010, Berlin. Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin vergibt jährlich in Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Gesundheitsversorgung, Unternehmen der Gesundheitsbranche und weiteren Partnern einen Innovationspreis Telemedizin, der seit 2008 mit dem Namen Karl Storz - dem Gründer des Unternehmens KARL STORZ GmbH & Co. KG in Tuttlingen/Baden-Württemberg - verbunden ist. Mit diesem Preis sollen Institutionen, Einzelpersonen oder interdisziplinäre Arbeitsgruppen bzw. Projektinitiativen ausgezeichnet werden, die sich in besonderem Maße in der Telemedizin verdient gemacht haben und deren Leistungen den Zielen der DGTelemed entsprechen. An der Ausschreibung können sich Institutionen...
weiterlesen »


Traditionsveranstaltungen künftig unter einem Dach

21.04.2010, Berlin. Die traditionsreichen Veranstaltungen TELEMED und Telemedizinkongress der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin werden erstmals gemeinsam durchgeführt. Im November findet in Berlin der 1. Nationale Fachkongress Telemedizin statt. Vom 03. bis 05.11. 2010 haben somit Telemedizin- und Informatikexperten gemeinsam die Möglichkeit, den fachlichen Informations- und Erfahrungsaustausch im direkten Austausch untereinander unter einem Dach zur gleichen Zeit zu führen. Damit sollen zugleich Anregungen zahlreicher Experten aufgegriffen werden...
weiterlesen »


Schlaganfallnetzwerk TESAURUS in Augsburg eröffnet

26.03.2010, Augsburg. Am Klinikum Augsburg, Bayern, erfolgte der Startschuss für ein neues Schlaganfallnetzwerk. "Telemedizinische & Schlaganfall-Versorgung Augsburger Region & Südwestbayern" (TESAURUS) - unter diesem Titel kooperiert die Neurologische Klinik des Augsburger Klinikums als Maximalversorger mit derzeit sieben Kliniken des Telemedizinnetzwerkverbandes. TESAURUS stellt einen Meilenstein in einer qualitativ hochwertigen flächendeckenden Schlaganfallversorgung des Raumes Augsburg und Südwestbayern dar...
weiterlesen »


Jahresversammlung MedComm

17.03.2010, Bad Segeberg. Das Regionalmanagement Gesundheit Südholstein hatte am 17.03.2010 zur Jahresversammlung nach Bad Segeberg eingeladen. Im ersten Teil der Veranstaltung erhielten die zahlreichen Teilnehmer einen Überblick über bisherige Aktivitäten. Schwerpunkt war hier die Analyse zur Beschäftigung, Ausbildung und Qualifizierung in den Gesundheitsberufen. Vorgestellt wurde darüber hinaus das Projekt „Gesundheitspark am Großen Segeberger See. Im zweiten Teil der Veranstaltung stand das Thema Telemedizin im Mittelpunkt...
weiterlesen »


Karl Storz Innovationspreis Telemedizin übergeben

10.03.2010, Münster. Der weitere Ausbau des TraumaNetzwerkes NordWest, in dem über 40 Kliniken sowie über 60 (Kreis-)Leitstellen miteinander kooperieren, soll durch Nutzung von Telemedizin zur Verbesserung der medizinischen Versorgung von Unfallopfern in der Region nördliches Nordrhein-Westfalen / südliches Niedersachen führen. Hierzu wurde das Projekt „TEAM TNNW“ ins Leben gerufen. Ziel der Netzwerkpartner ist es, durch eine innovative telematische Vernetzung im Rahmen des Projektes Unfallopfer innerhalb von 30 Minuten in eine zur medizinischen Versorgung ihres speziellen Verletzungsmusters geeignete aufnahmebereite Klinik zu bringen...
weiterlesen »


Rahmenbedingungen für Telemedizin schaffen

25.02.2010, Berlin. Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) hat anlässlich eines Gesprächs mit Vertretern des Gemeinsamen Bundesausschusses ein Positionspapier zur nachhaltigen Anwendung von Telemedizin veröffentlicht. Festgestellt wird, dass es in Deutschland inzwischen viele Projekte gibt, die den medizinischen und teilweise auch ökonomischen Nutzen beim Einsatz von Telemedizin nachgewiesen haben. Aber es krankt vor allem daran, dass es nach Abschluss eines Projekts meist nicht gelingt, dieses in den medizinischen oder klinischen Regelbetrieb zu überführen...
weiterlesen »


Workshop „Modernes Mitgliedermanagement“

24.02.2010, Berlin. Bereits zum dritten Mal hatte die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin zu einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch zum Thema „Modernes Mitgliedermanagement“ in die Berliner Dependance eingeladen. Mehr als 20 Vertreter Deutscher Medizinischer Fachgesellschaften und Berufsverbände folgten der Einladung...
weiterlesen »


Programm zur conhIT 2010 veröffentlicht

23.02.2010, Berlin. Vom 20. bis 22. April 2010 dreht sich auf dem Messegelände Berlin alles um das Thema IT im Gesundheitswesen. Auf der europaweit größten und umfassendsten themenspezifischen Veranstaltung „conhIT - Der Branchentreff für Healthcare IT“ treffen sich Akteure der Branche, um sich über die aktuellen Entwicklungen der Industrie zu informieren, Kontakte zu knüpfen und sich auf hohem Niveau weiterzubilden. Mit namhaften Experten aus dem In- und Ausland ist der conhIT-Kongress mit täglich vier Sessions wieder hochkarätig besetzt...
weiterlesen »


Mitgliederversammlung Gesundheitsregion Nord

27.01.2010. Flensburg. An der Fachhochschule Flensburg fand am 27.01.2010 die Mitgliederversammlung des Vereins Gesundheitsregion NORD statt. Der Verein ist ein Zusammenschluss partnerschaftlicher Organisationen aus dem Bereich der Gesundheitswirtschaft im Norden Schleswig-Holsteins. Dazu zählen die Landkreise Schleswig-Flensburg und Nordfriesland sowie die kreisfreie Stadt Flensburg. Die Region will sich als Modellregion für innovative und technologieorientierte Konzepte für ländlich und touristisch geprägte Räume etablieren...
weiterlesen »


POMERANIA-Projekt gestartet

18.01.2010. Greifswald. Die europäische Telemedizin-Modellregion POMERANIA strebt neue Dimensionen in der digitalen Vernetzung an. Am Montag, den 18.01.2010 fiel in Greifswald im Beisein des Wirtschaftsministers Jürgen Seidel der Startschuss für das bislang größte von der EU geförderte Projekt. Das bereits bestehende bundesweit einzigartige Telemedizinnetz soll auf insgesamt 35 Kliniken in Polen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg und weitere medizinische Fachgebiete ausgeweitet werden...
weiterlesen »


Telemedizin-Projekt des HDZ NRW erhält Auszeichnung

05.01.2010. Bad Oeynhausen. Das schwache Herz steht seit 25 Jahren im Fokus der Ärzte und Wissenschaftler des Herz- und Diabeteszentrums NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen. Erst seit wenigen Jahren beschäftigt sich die Telemedizin mit den Möglichkeiten zur Verbesserung der Versorgung von Patienten, die unter chronischer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) leiden. Das von Privatdozent Dr. Heinrich Körtke, Leiter des Instituts für Angewandte Telemedizin (IFAT) im HDZ NRW, vor zwei Jahren ins Leben gerufene Projekt „HerzAs“ wurde bereits im vergangenen Jahr in die Landesinitiative „Gesundes Land NRW“ aufgenommen...
weiterlesen »