News 2011

DGTelemed unterstützt e-Health Initiative

15.03.2011, Berlin

Die eHealth-Initiative, die Mitte 2010 vom Bundesministerium für Gesundheit gegründet wurde, wird jetzt auch von der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin unterstützt. In der letzten Sitzung des Trägerkreises wurde die DGTelemed auf Vorschlag des BMG aufgenommen. Ziel der Initiative ist es, Anwendungen der Telemedizin künftig besser in der Fläche zu realisieren. Mit der Umsetzung der Maßnahmen wurde inzwischen begonnen. Das beschlossene Maßnahmepaket umfasst zum einen den Aufbau von Informations- und Serviceangeboten, mit denen der jeweilige Informations- und Regelungsbedarf von Kooperations-, Vertragspartnern und Unternehmen gedeckt werden kann. Zum anderen sollen Vorgaben zur Nutzung medizinischer und technischer Standards erarbeitet werden, die für die Realisierung von Anwendungen der Telemedizin notwendig sind. Zudem geht es darum, einen Orientierungsrahmen für medizinische und datentechnische Umsetzungen zu entwickeln. Dieser soll es regionalen Kooperations- und Vertragspartnern ermöglichen, die Telemedizin besser in Behandlungsabläufe und Versorgungsverträge zu integrieren. Die DGTelemed wird von Ihrem Vorsitzenden Prof. Dr. Hans-Jochen Brauns und dem Geschäftsführenden Vorstandsmitglied Wolfgang Loos vertreten.