News 2012

Telemedizin im Herzzentrum Bad Oeynhausen zertifiziert

06.06.2012, Bochum, Berlin

Ein Qualitätszertifikat nach DIN ISO 9001:2008 hat das Institut für Angewandte Telemedizin (IFAT) am Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen, Bad Oeynhausen, erhalten. Die Prüfer haben neben der Datenkommunikation zwischen Patient und IFAT vor allem den organisatorischen Aufbau, den Umgang mit sensiblen Daten sowie Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung ins Visier genommen und dem Institut bescheinigt, dass die Übertragung medizinischer Daten über Telefon und Handy sicher ist.
Das Team des Institutes um Heinrich Körtke hat telemedizinischer Dienste an dem Zentrum seit 2003 aufgebaut. Die telemedizinische Versorgung über das IFAT umfasst ein breites Spektrum von Themen. Patienten nutzen die Telemedizin zum Beispiel während der ambulanten Rehabilitation, als telemedizinischen Thromboseservice, zum Blutdruck-, Herzinsuffizienz- oder Gewichtsmanagement und zur Diagnostik bei Herzrhythmusstörungen.
Seit seiner Gründung im Jahr 2003 hat das IFAT mehr als 8.000 Patienten teleme­dizi­nisch betreut. Es ist in medizinische Qualitätsstudien eingebunden und forscht zu verschie­denen kardiologischen sowie telemedizinischen Fragestellungen. Dr. Körtke engagiert sich seit Jahren in der DGTelemed und unterstützt den Landesverband NRW.
(Quelle: www.aerzteblatt.de)