News 2013

Erfolgreicher Telemedizin-Fachkongress in Berlin

November, 2013

Telemedizinkongress-2013

Der 4. Nationale Fachkongress Telemedizin fand am 07. und 08.11.2013 erneut im Berliner Ellington Hotel statt. Mehr als 290 Teilnehmer aus 15 Bundesländern sowie Gäste aus Europa – vertreten waren die Länder Frankreich, Polen, Belgien, Holland, Spanien und Kosovo -, aus Übersee waren Teilnehmer aus Kanada angereist. Der Geschäftsführer der Amerikanischen Gesellschaft für Telemedizin, Mister Jonathan Linkous begrüßte die Kongressteilnehmer per eingespielte Videopräsentation. Damit können Veranstalter und Organisatoren erneut eine Steigerung bei Teilnehmerzahlen feststellen, womit erneut das zunehmende Interesse an Telemedizin bestätigt wird. Anklang fanden auch die Themen des Kongresses. Sowohl die Strategien der Landesregierungen aus Bayern, NRW, Baden-Württemberg und Thüringen als auch die Statements der Vertreter Medizinischer Fachgesellschaften wurden von den fachkundigen Telemedizinexperten und Gästen mit Interesse aufgenommen. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen auch Präsentationen zur patientenorientierten, sektorenübergreifenden Versorgung. Die mit Spannung erwarteten Vorträge der im GKV-Spitzenverband und KBV verantwortlichen Abteilungsleiter für EBM zeigten die Bemühungen des Bewertungsausschusses zur Erfüllung des gesetzlichen Prüfauftrages zur Aktualisierung des EBM. Mit dem Versorgungsstrukturgesetz ist festgelegt, dass der Einheitliche Bewertungsmassstab (EBM) um ambulante telemedizinische ärztliche Leistungen erweitert werden soll. Der Vorstand der DGTelemed dankt allen Teilnehmern, Sponsoren, Ausstellern, Referenten und den Mitarbeitern des Tagungshotels sowie dem Organisationsteam der Firma MCALL GmbH Marketing & Vertrieb für gezeigte Engagement, wodurch der Kongress eine insgesamt erfolgreiche und gelungenen Veranstaltung werden konnte. Nach Einschätzung des Vorstandes der DGTelemed ist es mit dem diesjährigen Fachkongress gelungen, die Diskussion darüber führen, wie mehr standortübergreifende Interdisziplinarität gefördert werden kann und unterschiedlichste Akteure ein Bewusstsein für Kooperationen und schließlich ein gemeinsames Verständnis für die nachhaltige Anwendung von Telemedizin entwickeln können.

www.telemedizinkongress.de