News 2018

Tele-Coaching unterstützt Diabetiker bei einem gesünderen Lebensstil

Januar, 2018

Quelle: aerztezeitung.de - Derzeitig sind über sechs Millionen Deutsche an Diabetes erkrankt. Von den Betroffenen leiden 95 Prozent an Typ-2-Diabetes. Dem Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) zufolge kommen jährlich rund 500.000 GKV-Patienten mit der Diagnose Diabetes Typ-2 dazu, häufig Personen mit einem Body-Mass-Index (≥ 30 kg/m2) und geringer körperlicher Bewegung. Das Telemedizinische Lebensstil-Interventions-Programm für Typ-2-Diabetiker (TeLiPro) soll übergewichtige Diabetespatienten durch eine individuelle telemedizinische Betreuung hin zu einem gesünderen Lebensstil führen und gleichzeitig die Adhärenz stärken.

 

TeLiPro hat zum Ziel, den Gesundheitszustand und die Lebensqualität der Programmteilnehmer langfristig zu verbessern, mindestens aber zu erhalten und damit Risikofaktoren für Begleit- und Folgeerkrankungen zu minimieren. Das Projekt erhält durch den Innovationsfonds eine Förderung von rund 1,8 Millionen Euro bei einer Laufzeit von drei Jahren. Für das Projekt engagieren sich die AOK Rheinland/Hamburg als Konsortialführer, das Deutsche Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung (DITG), das Private Institut für angewandte Versorgungsforschung GmbH, das Deutsche Diabetes Zentrum sowie die KV Nordrhein.

 

Das „Netzwerk Innovationsfondsprojekte“ der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed) unterstützt zukunftsfähige Telemedizinprojekte aus dem Innovationsfonds bei ihrem Weg in die Regelversorgung.

 

Weitere Informationen:
Lesen Sie hier den ganzen Beitrag