News 2018

Projekt „TeleDerm“ zur telemedizinischen Versorgung von Hauterkrankungen gestartet

September 2018

Quelle: aerzteblatt.de – Das Universitätsklinikum Tübingen hat das telemedizinische Innovationsfondsprojekt „TeleDerm“ gestartet. Das Projekt verfolgt das Ziel, dermatologische Untersuchungen durch telemedizinische Konsile zu verbessern. Der Hausarzt fotografiert die zu untersuchende Hautstelle und sendet das Bild an den Dermatologen. Die anschließende Diagnose bekommen die Patienten innerhalb von 48 Stunden von ihrem Hausarzt mitgeteilt. Eine daran anknüpfende Therapie erfolgt ebenso über den Hausarzt.

 

Im Rahmen einer in der Testphase auf Baden-Württembergischer Landkreisebene kontrollierten Studie werden seit dem 1. Juli 2018 die telemedizinischen Konsile in 50 Praxen durchgeführt. Das Projekt wertet zusätzlich Informationen auf Ebene der Patienten (z.B. Lebensqualität, Zufriedenheit) und der Ärzte (z.B. Akzeptanz, Machbarkeit im Praxisalltag) quantitativ und qualitativ aus und führt eine gesundheitsökonomische Analyse durch. Das Projekt berücksichtigt sowohl auf IT-Ebene wie auch auf Evaluationsebene wesentliche Kriterien für eine spätere Umsetzung in der Regelversorgung.

 

Lesen Sie hier die ganze Meldung.