News 2019

Digitale Gesundheitsversorgung: Datensicherheit beachten, Vertrauen stärken!

18. Oktober 2019

Quelle: aerzteblatt.de – Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK) bekräftigte während der Veran­staltungsreihe BÄK im Dialog zum Thema „Die Vertrauensfrage in der digitalen Medizin“, dass die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung das Potenzial habe, Prozesse sowie grund­legende Prinzipien bei der Versorgung nachhaltig zu wandeln. „Diese Veränderungen werden aber nur dann zu Verbesserungen führen, wenn Ärzte und Patienten Vertrauen in diese neuen Strukturen und Abläufe entwickeln können", so Reinhardt.

Dabei sollten die Ärzte darauf achten, dass der digitale Wandel den Bedürf­nissen ärztlichen Handelns und der Patientenversorgung zugute komme und nicht etwa Interessen von Technologieunternehmen.

Grundsätzlich sollte das Vertrauen in die digitale Gesundheitsversorgung gestärkt werden. Hierbei sei das Thema Datenschutz von großer Bedeutung, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU/CSU). Sowohl Ärzte als auch Apotheker oder Krankenhäuser sollten entsprechende Schutzstandards einhalten, so Spahn.

Lesen Sie hier die Originalmeldung.