News 2021

ZAVA: Welche Rolle spielt Digitalisierung in der medizinischen Ausbildung?

Quelle: zavamed.de – Digitalisierung - kein Konzept von gestern! Der Begriff meint dabei die analog-digitale Vernetzung, also die Ergänzung analoger mit neuen digitalen Techniken. Seit fast einem Jahrhundert steht Digitalisierung im Mittelpunkt der Innovation in allen Lebensbereichen des Menschen. So auch in der Medizin. Obwohl in den vergangenen Jahren die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den digitalen Umschwung des Gesundheitswesens deutlich vorangetrieben wurden und ein Wandel erkennbar ist, sind weiterhin große Lücken in der Zusammenarbeit der Digitalisierung und Medizin zu finden. Auch Patienten fallen Lücken auf. So gaben noch vor der Pandemie im Jahr 2018 83 % der Deutschen an, dass sie das Gefühl haben, dass die Digitalisierung im Gesundheitssystem noch nicht angekommen ist. Auch während der Pandemie hat sich diese Einstellung kaum verändert. blieb das Gefühl der Veränderung gering. Und wenn die Digitalisierung im Gesundheitssystem fehlt, so fehlt sie auch in der Medizin.

Diese Lücken müssen geschlossen werden. Einer der wichtigsten Schritte ist es, bereits in der Ausbildung von Humanmedizinern zumindest einen Teilfokus auf das Thema digitale Medizin zu legen. Doch was für eine Rolle spielt die Digitalisierung tatsächlich in der heutigen humanmedizinischen Ausbildung? Und warum ist die digitale Transformation in der Medizin für die Zukunft so wichtig? Wir haben Professoren, Ärzte und Studierende der Humanmedizin befragt und deren Meinung zum Status Quo der Digitalisierung in der Medizin festgehalten.

ZAVA ist Mitglied bei der DGTelemed.

Hier erfahren Sie mehr.