News 2021

Webbasiertes Konsil unterstützt Diagnosestellung: Projekt Improve-axSpA gestartet

Quelle: MedEcon – In Deutschland sind schätzungsweise über 500.000 Menschen von einer axialen Spondyloarthritis (axSpA) betroffen. Charakteristisch für die chronisch-entzündliche Erkrankung der Wirbelsäule ist ein unspezifischer Krankheitsbeginn. Die Symptomatik ist schwierig abzugrenzen, da sie in ihrer Ausprägung sehr variabel ist. Hierdurch verzögert sich die Diagnosestellung der axSpA noch immer um teilweise über zehn Jahre. Eine frühzeitige Diagnosestellung ist jedoch Voraussetzung, um den fortschreitenden Krankheitsverlauf zu stoppen und eine möglichst hohe Lebensqualität zu erhalten.

Genau hier setzt das Projekt Improve-axSpA an: Eine webbasierte Plattform ermöglicht es Primärversorgern ihre Patienten mit Verdachtsdiagnose axSpA konsiliarisch vorzustellen. Die Konsilantwort wird von den international ausgewiesenen Experten PD Dr. Xenofon Baraliakos (Herne) und Prof. Dr. Denis Poddubnyy (Berlin) bereitgestellt.

Der Startschuss für das Projekt erfolgte im Mai dieses Jahres mit der Live-Schaltung der Online-Registrierung: Interessierte RheumatologInnen und/oder OrthopädInnen können sich ab sofort auf der projektbegleitenden Website http://www.axspanet.net informieren und direkt für die Teilnahme anmelden. Für Fragen steht eine Infobox und eine persönliche Hotline zur Verfügung.

Lesen Sie hier die ganze Meldung