News 2021

Innovationsfonds-Projekt „StimMT“ braucht Weg in die Regelversorgung

15. September 2021

Quelle: aerztezeitung.de - Telemedizin kann im Versorgungsalltag unterstützend wirken, besonders, da durch digitale Anwendungen Ärztinnen und Ärzte aus der ambulanten Versorgung mit Spezialisten aus Kliniken zeit- und ortsunabhängig zusammenarbeiten können. Das Innovationsfonds-Projekt „StimMT“ in Templin hat das Ziel, besonders in strukturschwachen Regionen die Gesundheitsversorgung zu verbessern.

Doch aktuell hakt es daran, das erfolgreiche Projekt flächendeckend in die Regelversorgung zu bringen. Dabei ist das Projekt nur ein Beispiel für viele telemedizinische Initiativen, die es schwer haben, nach ihrer Projektphase in die Regelversorgung zu gelangen.

Es ist offensichtlich: Der ambulante und der stationäre Sektor können sich durch Telemedizin so gut wie möglich ergänzen und Hand in Hand die Versorgung im ländlichen Raum sicherstellen.

Lesen Sie hier mehr.