Presse

Pressemeldung vom 30.10.2008

Kongress der DGTelemed, gute Beteiligung zeichnet sich ab,
Preisträger ermittelt

Der Fachkongress der DGTelemed steht unmittelbar bevor, schon jetzt zeichnet sich eine sehr gute Beteiligung ab. Eine unabhängige Jury hat die Preisträger des Karl Storz Innovationspreises Telemedizin 2008 ermittelt.

Berlin, 30.10.2008. In wenigen Tagen beginnt der Fachkongress „Telemedizin – Strategien für eine flächendeckende Regelversorgung der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin in Berlin. Nicht nur eine zu erwartende sehr gute Resonanz bei Teilnehmern – mehr als 130 Teilnehmer aus 12 Bundesländern, Österreich, Belgien, Russland und Polen haben sich bisher angemeldet – sondern auch ein anspruchsvolles Vortragsprogramm wartet auf die Teilnehmer, Gäste und Aussteller. 23 Referenten aus Deutschland, Russland und Polen werden mit den Teilnehmern über Strategien, Visionen und nachhaltig erfolgreiche Anwendungen der Telemedizin diskutieren. Gespannt sein darf man z. B. auf die Vorträge der Länder Bayern, NRW und Mecklenburg-Vorpommern sein. Hier wird besonders die flächendeckende Anwendung von Telemedizin in der Regelversorgung im Mittelpunkt stehen. Die Krankenhausgesellschaft Sachsen wird erstmals ein durch alle Krankenkassen des Landes getragenes Finanzierungsmodell für Telemedizin der Öffentlichkeit vorstellen. Der zweite Tag wird bestimmt durch die Vorstellung und Präsentation von Telemedizinprojekten. Dabei wird deutlich werden, dass Telemedizin bereits in vielen medizinischen Disziplinen praktische Anwendung findet. Ein Beispiel aus dem Unfallkrankenhaus Berlin wird die Akzeptanz von Telemedizin aus Sicht eines Patienten belegen.

Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed) hat zum zweiten Mal den mit 5.000 Euro dotierten Innovationspreis Telemedizin ausgeschrieben. Seit diesem Jahr ist der Preis mit dem Namen Karl Storz – dem Gründer des Unternehmens KARL STORZ GmbH & Co. KG in Tuttlingen/Baden-Württemberg – verbunden. Damit würdigt die DGTelemed die Verdienste von Karl Storz beim Aufbau und der Entwicklung des Unternehmens. Die vom Vorstand der DGTelemed berufene Jury zur Auswahl und Bestimmung der Preisträger hatte interessante Projektarbeiten zu bewerten. So konnten die Jurymitglieder konstatieren, dass alle eingereichten Arbeiten dem Anspruch an Innovation grundsätzlich gerecht werden, jedoch im Detail unterschiedliche Schwerpunkte aufweisen. Die Finanzierung des ausgelobten Preisgeldes in Höhe von 5.000 € übernimmt das Unternehmen KARL STORZ GmbH & Co. KG

Die Verleihung des Karl Storz Innovationspreises Telemedizin 2008  erfolgt im Rahmen des Kongresses der DGTelemed am 06.11.2008 in einer festlichen Abendveranstaltung im Berliner Tierpark Hotel ABACUS.
Online-Anmeldungen unter: www.dgtelemed.de , Anmeldungen vor ort sind möglich.

Über die DGTelemed:

Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e.V. (DGTelemed) – gegründet im Dezember 2005 – ist eine bundesweite Vereinigung zur Förderung, Verbreitung, und Publizierung moderner, innovativer Entwicklungen, Lösungen und Produkte in der Telemedizin.
Sie versteht sich als Fachgesellschaft für Telemedizin, die Experten der Telemedizin organisiert und zusammenführt. Die DGTelemed ist Plattform für den Erfahrungsaustausch von Experten und organisiert diesen.
Mitglieder sind Krankenhäuser, Ärzte, Wissenschaftler, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen der Medizintechnik und Pharmazie, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, Krankenkassen, ärztliche Körperschaften, IT-Unternehmen und weitere Institutionen und Persönlichkeiten. Die DGTelemed  fördert die Kontakte ihrer  Mitglieder untereinander sowie mit Partnern aus Politik, Gesundheitswesen, Wissenschaft und Wirtschaft im deutschen und europäischen Gesundheitsmarkt.