Presse

PRESSEMELDUNG 21.10.2010, Berlin

Kooperation vereint Akteure der Telemedizin

Die traditionellen Veranstaltungen TELEMED und Telemedizinkongress der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin werden erstmals gemeinsam durchgeführt. Im November findet in Berlin der 1. Nationale Fachkongress Telemedizin statt.

21. Oktober 2010, Berlin. Auf der Grundlage einer Vereinbarung der Kooperationspartner Bundesverband der Medizinischen Informatiker (BVMI), Deutsche Gesellschaft für Gesundheitstelematik (DGG), Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e. V. (TMF) und Deutsche Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) werden die etablierten Veranstaltungen TELEMED und Fachkongresses der DGTelemed zusammengeführt. Vom 03. bis 05. November 2010 können Telemedizin- und Informatikexperten jetzt gemeinsam den fachlichen Informations- und Erfahrungsaustausch im direkten Austausch untereinander unter einem Dach zur gleichen Zeit zu führen.

Der 1. Nationale Fachkongress Telemedizin des Jahres 2010 wird aktuelle und spannende Themen in den Mittelpunkt der Diskussion stellen. Unter dem Leitthema „Telemedizin – Erfolgsmodell für moderne Patientenversorgung“ werden u. a. aktuelle Technologien für Telemedizin, neue Prozesse und Berufsbilder sowie Finanzierungsmodelle für Telemedizin thematisiert. Auch die Fragestellung, inwieweit moderne Versorgungsnetze den Beginn eines Strukturwandels einläuten können, soll vor allem mit großen Gesundheitsunternehmen diskutiert werden. Hier werden Vertreter der Vorstände der Rhön Kliniken AG, Sana Kliniken AG, Damp Holding AG und Helios Kliniken GmbH ihre Sichtweisen und Strategien zur Umsetzung von Telemedizin darstellen. Weitere Schwerpunkte der Diskussion behandeln Telemedizin als regionaler Faktor in der Patientenversorgung, eine Podiumsdiskussion beschäftigt sich mit dem Thema: „Erfolgreiche Netzwerke in der Schlaganfallversorgung - Beispiele für Nachhaltigkeit und Regelversorgung“. Die Länder Berlin und Brandenburg sind durch das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie die AOK Berlin-Brandenburg - Die Gesundheitskasse vertreten. Als Höhepunkte des letzten Kongresstages werden die Beiträge der Bundesärztekammer und des Gemeinsamen Bundesausschusses erwartet.

„Telemedizin mit ihren vielfältigen Facetten wird immer auch aus unterschiedlichen Sichtweisen diskutiert werden. Wichtig aber ist ein gemeinsames Verständnis für die Chancen und Potenziale der Telemedizin zu entwickeln“, so Wolfgang Loos, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGTelemed und Organisator der Veranstaltung. Die nunmehr neue Plattform für einen intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch will den Dialog mit der Gesundheitspolitik, mit der Ärzteschaft, den Kostenträgern und weiteren am Thema interessierten aktiv suchen.

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, eine Akkreditierung ist online unter www.dgtelemed.de/fachkongress2010/info/akkreditierungsformular.php möglich.

Über die DGTelemed:
Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e.V. (DGTelemed) ist eine bundesweite Vereinigung zur Förderung, Verbreitung, und Publizierung moderner, innovativer Entwicklungen, Lösungen und Produkte in der Telemedizin. Sie versteht sich als Fachgesellschaft für Telemedizin, die Experten der Telemedizin organisiert und zusammenführt. Die DGTelemed ist Plattform für den Erfahrungsaustausch von Experten und organisiert diesen. Mitglieder sind Krankenhäuser, Ärzte, Wissenschaftler, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen der Medizintechnik und Pharmazie, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, Krankenkassen, ärztliche Körperschaften, IT-Unternehmen und weitere Institutionen und Persönlichkeiten. Die DGTelemed fördert die Kontakte ihrer Mitglieder untereinander sowie mit Partnern aus Politik, Gesundheitswesen, Wissenschaft und Wirtschaft im deutschen und europäischen Gesundheitsmarkt.

Über die TELEMED:
Die TELEMED wurde als Fach- und Fortbildungstagung 1996 vom BVMI und der FU Berlin begründet und ist damit die älteste zentrale eHealth- Veranstaltung in Deutschland. Sie richtet sich vorrangig an Fachleute und Wissenschaftler in Gesundheitstelematik und Telemedizin. Die TELEMED widmet sich jeweils einem speziellen Schwerpunktthema, hat es sich aber darüber hinaus zur Tradition gemacht, einen jährlichen Überblick zum aktuellen Stand in der Gesundheitstelematik und Telemedizin geben. Zur Veranstaltung gibt es jeweils einen wissenschaftlichen Aufruf zur Beitragseinreichung. Veranstalter der TELEMED sind der Berufsverband Medizinischer Informatiker (BVMI) e.V., die Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitstelematik (DGG) e.V.. www.telemed-berlin.de

Pressekontakt:

Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V.
Wolfgang Loos
Georg-Knorr-Straße 4
12681 Berlin
Tel.: 030-93029940
Fax: 030-93029941
E-Mail: info@dgtelemed.de
www.dgtelemed.de

TELEMED
(BVMI, TMF, DGG)
Beate Achilles
Pressereferentin (TMF)
Neustädtische Kirchstr. 6
10117 Berlin
Tel.: 030-31011951
Fax: 030-31011999
E-Mail: presse@tmf-ev.de
www.tmf-ev.de