Presse

PRESSEMELDUNG 08.06.2011, Berlin

2. Nationaler Fachkongress Telemedizin im November in Berlin

Auch im Jahr 2011 treffen sich Telemedizinexperten aus dem In- und Ausland in Berlin zum Nationalen Fachkongress im Ellington Hotel in der Nürnbergerstraße im Herzen von Berlin. Erwartet werden mehr als 200 Teilnehmer aus Deutschland, Ländern der EU und aus Übersee.

Berlin, 08.06.2011. Es ist soweit, die Ankündigung für den 2. Nationalen Fachkongress ist online. Am 03. und 04. November 2011 treffen sich erneut nationale und internationale Experten der Telemedizin zum Informations- und Erfahrungsaustausch im Ellington Hotel in der Nürnbergerstraße in Berlin. Das Leitthema des Kongresses „Telemedizin und leitliniengerechte Patientenversorgung in Deutschland“ verspricht schon jetzt spannende Diskussionen mit Vertretern Deutscher Medizinischer Fachgesellschaften. In Deutschland werden medizinische Leitlinien in der Regel von den Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, der ärztlichen Selbstverwaltung oder von Berufsverbänden entwickelt. Leitlinien durchlaufen einen systematischen und transparenten Entwicklungsprozess, sie sind letztlich wissenschaftlich fundierte, praxisorientierte Handlungsempfehlungen. Ziel medizinischer Leitlinien ist die Darstellung des fachlichen Entwicklungsstandes. Sie geben Ärzten aber auch Orientierung im Sinne von Entscheidungs- und Handlungsoptionen. Eine enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit bildet die Grundlage einer optimalen und leitliniengerechten Patientenversorgung sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich. Neue Technologien, e-Health und Telemedizin haben längst Einzug gehalten in die medizinische Versorgung, eine Einbindung telemedizinischer Konzepte und Anwendungen in den verschiedenen medizinischen Disziplinen sollten daher auch Eingang in medizinische Leitlinien finden. Der 2. Nationale Fachkongress widmet sich diesen Entwicklungen. Teilnehmer des Kongress werden mit Experten von medizinischen Fachgesellschaften den aktuellen Stand und weitere Entwicklungen diskutieren. Fokus des zweiten Kongresstages wird die Präsentation von telemedizinischen Anwendungen in Skandinavien sein. Weite Entfernungen, eine geringe Bevölkerungsdichte und moderne medizinische Versorgung sind hier kein Widerspruch. Norwegen z. B. ist ein dünn besiedeltes Land mit Regionen, in denen Patienten weit entfernt von Krankenhäusern und kompetenten medizinischen Angeboten leben. Telemedizin wird hier seit Anfang der 90ziger Jahre zur diagnostischen Unterstützung in zahlreichen Projekten pilotiert und angewendet. Dieses Projekt und weitere Praxisbeispiele aus Schweden sowie ein grenzüberschreitendes EU-Projekt werden die unterschiedlichen Potenziale telemedizinischer Anwendungen verdeutlichen. Projektpräsentationen und Beiträge zum Thema Weiterqualifizierung des medizinischen Fachpersonals runden das vielfältige Themenspektrum ab. Eine Industrieausstellung präsentiert Produkte, Lösungen und Projekte zum Themenfeld Telemedizin.

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Akkreditierung unter: www.telemedizinkongress.de.

Über die DGTelemed:
Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e.V. (DGTelemed) ist eine bundesweite Vereinigung zur Förderung, Verbreitung, und Publizierung moderner, innovativer Entwicklungen, Lösungen und Produkte in der Telemedizin. Sie versteht sich als Fachgesellschaft für Telemedizin, die Experten der Telemedizin organisiert und zusammenführt. Die DGTelemed ist Plattform für den Erfahrungsaustausch von Experten und organisiert diesen. Mitglieder sind Krankenhäuser, Ärzte, Wissenschaftler, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen der Medizintechnik und Pharmazie, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, Krankenkassen, ärztliche Körperschaften, IT-Unternehmen und weitere Institutionen und Persönlichkeiten. Die DGTelemed fördert die Kontakte ihrer Mitglieder untereinander sowie mit Partnern aus Politik, Gesundheitswesen, Wissenschaft und Wirtschaft im deutschen und europäischen Gesundheitsmarkt.

Pressekontakt:

Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V.
Wolfgang Loos
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
Pressesprecher
Postfach 400143
12631 Berlin
Tel.: 033398-78590
Fax: 033398-78591
E-Mail: w.loos@dgtelemed.de
www.dgtelemed.de