Presse

PRESSEMELDUNG 16.10.2012

Landesinitiative eGesundheit.nrw, Zentrum für Telemedizin, App-Check - Am ZTG-Stand auf dem 3. Nationalen Fachkongress Telemedizin gibt es viel zu entdecken

Bochum, 16.10.2012. Vom 25. - 26. Oktober findet in Berlin der 3. Nationale Fachkongress Telemedizin statt. Die ZTG Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH wird als neutrales Kompetenzzentrum für Gesundheitstelematik über aktuelle Entwicklungen in der Landesinitiative eGesundheit.nrw, das Zentrum für Telemedizin und die neue App-Bewertungsplattform “App-Check“ informieren.

Telematik und Telemedizin fördern - Die Landesinitiative eGesundheit.nrw

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen bündelt in der Landesinitiative eGesundheit.nrw Pilotprojekte, die der Förderung von Telematik und Telemedizinanwendungen dienen. Ziel ist die flächendeckende Vernetzung der ambulant und stationär tätigen Einrichtungen und Akteure im Gesundheitswesen. Gebündelt werden innovative Projekte, Dienstleistungen und Anwendungen, die mit Hilfe telematischer und telemedizinischer Verfahren die medizinische und gesundheitliche Versorgung sowie die damit verbundene Organisation und Koordination zwischen Leistungserbringern, Kostenträgern sowie Patientinnen und Patienten effizienter gestalten und zu mehr Qualität beitragen. Die ZTG Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH ist, als Kompetenzzentrum für Telematik und Telemedizin in Bochum, seit Jahren mit der Koordination der Landesinitiative eGesundheit.nrw betraut und informiert am ZTG Stand über aktuelle Entwicklungen und Ergebnisse aus den laufenden Projekten.

Anlaufstelle für Telemedizin in NRW – Das Zentrum für Telemedizin

Seit Beginn des Jahres 2012 baut die ZTG GmbH eine eigenständige Abteilung für Telemedizin auf – das Zentrum für Telemedizin. Als zentrale Anlaufstelle in Nordrhein-Westfalen soll die Abteilung vor allem Telemedizinanbietern eine umfassende Beratung in allen Fragen zur Einführung von Telemedizin bieten. Ziel ist es, telemedizinische Projekte in Nordrhein-Westfalen stärker auszubauen und in der Versorgungslandschaft zu etablieren. Die Potenziale der telemedizinischen Technologien sollen genutzt werden, um Versorgungsdefizite, z. B. in ländlichen Regionen auszugleichen. Darüber hinaus soll über das Zentrum für Telemedizin die Modellregion Ostwestfalen-Lippe der Landesinitiative eGesundheit.nrw vorangetrieben werden.

Gesundheits-Apps auf dem Prüfstand – Der ZTG App-Check

Mittlerweile gibt es mehr als 15.000 deutschsprachige Gesundheits-Apps. Doch welche Apps sind vertrauenswürdig und bieten einen wirklichen Nutzen für Patienten? Als Kompetenzzentrum für Telematik und Telemedizin testet die ZTG GmbH “Gesundheits-Apps“ und stellt die Ergebnisse im Internet zur Verfügung. Am ZTG Stand auf dem 3. Fachkongress Telemedizin bekommen die Besucherinnen und Besucher detaillierte Informationen zur neuen ZTG-App-Bewertungsplattform.
2.926 Zeichen inkl. Leerzeichen, 353 Wörter

Pressekontakt:

ZTG Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH
Jenny Beyer
Universitätsstr. 142
44799 Bochum
Tel.: 0234.973517-34 / -22
Fax: 0234.973517-30
E-Mail: j.beyer@ztg-nrw.de
www.ztg-nrw.de