Presse

Pressemeldung DGTelemed, 14.11.2013

DGTelemed ernennt Ehrenmitglieder

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) hat erstmals Ehrenmitglieder ernannt. Die Wahl fiel einstimmig auf Dr. Gerhard Knorr, München und Dr. Franz-Joseph Bartmann, Flensburg.

Berlin, 14.11.2013. Die Satzung der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin sieht die Möglichkeit der Ernennung von Ehrenmitgliedern vor. Auf Vorschlag des Vorstandes wurden in der Jahresmitgliederversammlung der DGTelemed am 08.11.2013 im Berliner Ellington Hotel

Dr. Gerhard Knorr, Ministerialdirigent a. D., München

und

Dr. Franz-Joseph Bartmann, Präsident der Landesärztekammer Schleswig-Holstein, Vorsitzender des Ausschusses Telematik der Bundesärztekammer, Flensburg

einstimmig zu Ehrenmitgliedern der Gesellschaft ernannt. In der Beschlussbegründung des Vorstandes der DGTelemed wurde das jahrelange Engagement zur Förderung und Einführung telemedizinischer Anwendungen hervorgehoben.

Dr. Gerhard Knorr wurde am 26.05.1947 in Burglengenfeld, Oberpfalz geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und Politische Wissenschaften war er von 1976 bis 2012 in der Bayrischen Staatsregierung und seit 1991 Leiter der Abteilung Krankenhausversorgung. Hier hat er sich mit großem Engagement und persönlichen Einsatz für die Förderung und den Einsatz telemedizinischer Verfahren und Netzwerke verdient gemacht. Insbesondere durch die Förderung telemedizinischer Schlaganfall-Netzwerke kann das Flächenland Bayern heute auf eine flächendeckende Schlaganfallversorgung auf Stroke Unit Niveau verweisen. Insgesamt wurden bisher 35 Projekte gefördert.

Dr. Franz-Joseph Bartmann wurde am 07.07.1950 in Giershagen, Kreis Brilon geboren. Nach dem Medizinstudium erfolgte 1986 die Anerkennung als Facharzt für Chirurgie. Seit 2001 ist Dr. Bartmann Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein und seit 2006 Vorsitzender des Ausschusses Telematik der Bundesärztekammer. Unermüdlich setzt er sich seit dem für die Akzeptanz von Telemedizin in der Ärzteschaft ein. Beispiele dafür sind u. a. der Beschluss des Deutschen Ärztetages aus dem Jahr 2010 über den Katalog von Voraussetzungen und Leitsätze für gute Telemedizin in Deutschland, die Einrichtung eines Referats Telematik und Telemedizin in der Bundesärztekammer oder eine Studie der Bundesärztekammer ebenfalls aus dem Jahr 2010 zur Akzeptanz von Telematik und Telemedizin in der Ärzteschaft. In zahlreichen Vorträgen betont er bundesweit die Chancen und Potenziale von Telemedizin für eine nachhaltige und flächendeckende Patientenversorgung in Deutschland.

Der Vorstand der DGTelemed beglückwünscht beide Ehrenmitglieder sehr herzlich und freut sich auf die kommende Zusammenarbeit beim gemeinsamen Bemühen zur weiteren Etablierung von Telemedizin in Deutschland.

Über die DGTelemed:
Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e.V. (DGTelemed) ist eine bundesweite Vereinigung zur Förderung, Verbreitung, und Publizierung moderner, innovativer Entwicklungen, Lösungen und Produkte in der Telemedizin. Sie versteht sich als Fachgesellschaft für Telemedizin, die Experten der Telemedizin organisiert und zusammenführt. Die DGTelemed ist Plattform für den Erfahrungsaustausch von Experten und organisiert diesen. Mitglieder sind Krankenhäuser, Ärzte, Wissenschaftler, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen der Medizintechnik und Pharmazie, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, Krankenkassen, ärztliche Körperschaften, IT-Unternehmen und weitere Institutionen und Persönlichkeiten. Die DGTelemed fördert die Kontakte ihrer Mitglieder untereinander sowie mit Partnern aus Politik, Gesundheitswesen, Wissenschaft und Wirtschaft im deutschen und europäischen Gesundheitsmarkt.

Pressekontakt:
Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V.
Wolfgang Loos
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
Rhinstr. 84, 12681 Berlin
Fon: +49 30 54701821
Fax: +49 30 54701823
info@dgtelemed.de
www.dgtelemed.de