Presse

E-HEALTH-COM 02_03-2014, Seite 50

TELEMEDIZIN – MEDIZIN DER ZUKUNFT

Das Land Bayern investiert in Telemedizin: So hat das Zentrum für Telemedizin in Bad Kissingen von Gesundheitsministerin Melanie Huml den nächsten Förderbescheid über 350.000 Euro erhalten.

Am 21.03.2014 hat die Gesundheitsministerin Melanie Huml des Freistaates Bayern dem Zentrum für Telemedizin in Bad Kissingen den nächsten Förderbescheid übergeben. Damit hat das Zentrum für Telemedizin in Bad Kissingen für die dritte Projektphase knapp 350.000 Euro erhalten. Bayern forciert den flächendeckenden Ausbau der Telemedizin seit Jahren. Die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml betonte bei der Übergabe des Förderbescheids in Bad Kissingen: „Wir wollen Telemedizin in ganz Bayern immer und überall verfügbar machen. Denn: Telemedizin ist Medizin mit Zukunft – zum Wohle der Patienten!"

In den vergangenen beiden Jahren hat das Zentrum insgesamt bereits 750.000 Euro erhalten. Damit wurde die Geschäftsstelle samt technischer Infrastruktur aufgebaut. Außerdem wurden eine Vernetzung der lokalen Akteure im Gesundheitswesen vorangetrieben und erste Projekte in konkrete Dienstleistungen überführt und verwirklicht. Vorgestellt wurde auch ein neuer Showroom, in dem verschiedenste Systeme aus der Telemedizin, aber auch aus dem Bereich „Ambient Assisted Living (AAL)“ vorgeführt werden können. Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin arbeitet partnerschaftlich mit dem Zentrum zusammen weil so in ländlichen Regionen über Telemedizin informiert und die Verbreitung von Entwicklungen unterstützt wird.

WOLFGANG LOOS, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGTelemed

FRÜHJAHRES-HIGHLIGHTS DER DGTELEMED

Telemedizin in der stationären und ambulanten Versorgung – bessere Verzahnung durch Vernetzung
Unter diesem Motto findet am 14.05.201 die 4. Telemedizin-Fachtagung Bayern in Kooperation mit der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe im Maritim Hotel in München statt. Die Veranstaltung wird u.a. organisatorische und rechtliche Aspekte erörtern. Im Themenschwerpunkt Telemedizin und präklinische Notfallversorgung werden aktuelle Projekte präsentiert. Die Fachtagung wird aufzeigen, dass durch die Vernetzung medizinischer Kompetenzzentren mit kleineren Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten Spezialwissen auch in der Fläche verfügbar gemacht werden kann.
Weitere Information und Anmeldung unter www.dgtelemed.de/de/veranstaltungen/telemedizin-fachtagung-LV-Bayern

Fair verteilt! Finanzierungsmodelle für die Telemedizin
Die 3. Frühjahrstagung Telemedizin der DGTelemed, die wieder in Kooperation mit ZTG.NRW durchgeführt wird, findet am 12.06.2014 in Düsseldorf statt. Auch in diesem Jahr steht das Thema „Finanzierung“ auf der Agenda der Tagung. In den Fokus setzen die Veranstalter bei der dritten Auflage der Veranstaltung insbesondere Finanzierungsmodelle und -logiken aktueller Telemedizinangebote. Teilnehmer können spannende Diskussionen mit Gästen und Experten aus Politik, Selbstverwaltung und Versorgung erwarten. Ein Höhepunkt wird die Vorstellung einer Telemedizinstrategie des Landes NRW durch die Gesundheitsministerin Barbara Steffens sein.
Weitere Information und Anmeldung unter www.dgtelemed.de/de/veranstaltungen/fruehjahrstagung