Presse

Pressemeldung DGTelemed, 29.10.2014

Nationaler Fachkongress Telemedizin in Berlin

Der 5. Nationale Fachkongress Telemedizin - das Highlight der Telemedizin im Herbst dieses Jahres steht kurz bevor. Am 06. und 07.11.2014 treffen sich mehr als 200 Telemedizinexperten, Vertreter von Bundes- und Landesregierungen, des Gesundheitswesens, der Selbstverwaltung, Leistungserbringer und viele weitere interessierte Gäste aus allen Bundesländern in der Hauptstadt unseres Landes.

29.10.2014, Berlin. Das Berliner Ellington Hotel bietet erneut beste Möglichkeiten zum Networking in angenehmer und moderner Umgebung. Der Kongress ist seit Jahren der Branchentreffpunkt rund um das Thema Telemedizin. Erwartet werden mehr als 200 Teilnehmer aus dem In- und Ausland. Zentrales Thema ist die Frage, wie mit Hilfe telemedizinischer Anwendungen und modernen Technologien drohende Niveauunterschiede in der medizinischen Versorgung der Patienten vor allem in ländlichen Regionen verhindert werden können. „Telemedizin -Insellösungen als Strategie?“ - lautet daher auch das Motto der diesjährigen 2-tägigen Kongressveranstaltung. Auf dem Prüfstandstand stehen Strukturen des deutschen Gesundheitswesens vor dem Hintergrund demografischer Entwicklung und schneller Innovationszyklen im Zeitalter des Internets. Begleitet wird der Kongress von einer Ausstellung, in der Unternehmen der Branche als Aussteller oder Sponsor den Kongress unterstützen und ihre aktuellsten Produkte und Neuentwicklungen vor einem fachkundigen Publikum präsentieren. Am Abend des ersten Tages werden der/die Preisträger des Karl Storz Telemedizinpreises 2014 geehrt.

Der Kongress bietet auch am 06.11.2014 den Rahmen für zwei wichtige Pressekonferenzen:  Von 10:00 - 11:00 Uhr findet eine Pressekonferenz der AOK Nordost zu einer aktuellen Studie des Institut für Community Medizin, Universitätsmedizin Greifswald zu den medizinischen und gesundheitsökonomischen Effekten des Versorgungsprogramms‚ AOK-Curaplan Herz Plus statt. Fragen beantworten Harald Möhlmann, Geschäftsführer Versorgungsmanagement der AOK Nordost, Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer Unfallkrankenhaus Berlin, Prof. Dr. med. Wolfgang Hoffmann, Institut für Community Medicine, Universitätsmedizin Greifswald und Dr. med. Steffen Mark Sonntag, Ärztlicher Direktor der Gesellschaft für Patientenhilfe.

Anschließend informieren von 11:15 - 12:00 Uhr in einem gemeinsamen Pressegespräch die Carus Consilium Sachsen GmbH und die Deutsche Telekom Healthcare Solutions GmbH über den laufenden Aufbau einer offenen technischen Plattform für Ost-Sachsen. Angesichts ihres Modellcharakters für Europa wird dieses Projekt von der Europäischen Union gefördert. Das Projekt wird vorgestellt von Sabine Rößing, Geschäftsführerin Carus Consilium Sachsen GmbH und Dr. Michael Hübschen, Programmleiter Telekom Healthcare Solutions GmbH. Das Projekt wird auch  im laufenden Kongressprogramm und in der den Kongress begleitenden Ausstellung präsentiert.

Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen. Informationen zum Kongress sowie die Möglichkeit zur Akkreditierung finden Sie  unter www.telemedizinkongress.de/info/presse.php.

Über die DGTelemed:

Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e.V. (DGTelemed)  ist eine bundesweite Vereinigung zur Förderung, Verbreitung, und Publizierung moderner, innovativer Entwicklungen, Lösungen und Produkte in der Telemedizin. Sie versteht sich als Fachgesellschaft für Telemedizin, die Experten der Telemedizin organisiert und zusammenführt. Die DGTelemed ist Plattform für den Erfahrungsaustausch von Experten und organisiert diesen. Mitglieder sind Krankenhäuser, Ärzte, Wissenschaftler, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen der Medizintechnik und Pharmazie, Beratungs- und Dienstleistungsunterneh­men, Krankenkassen, ärztliche Körperschaften, IT-Unternehmen und weitere Institutionen und Persönlichkeiten. Die DGTelemed  fördert die Kontakte ihrer  Mitglieder untereinander sowie mit Partnern aus Politik, Gesundheitswesen, Wissenschaft und Wirtschaft im deutschen und europäischen Gesundheitsmarkt.

Pressekontakt:
Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V.
Wolfgang Loos
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied,
Pressesprecher
Rhinstraße 84
12681 Berlin
Fon: +49 30 - 54701821
Fax:  +49 30 - 54701823
info@dgtelemed.de
www.dgtelemed.de